Taschenlampen-Tests.de






         

20. April 2013

Lumenmessungen in professioneller Ulbrichtkugel

Gespeichert unter: Startseite — 208730 @ 19:08

Im Vorfeld des 1. COS-Workshops bei Zweibrüder in Solingen ergab sich kurzfristig die Gelegenheit, einen Tag lang Lampen in einer professionellen und sündhaft teuren Ulbrichtkugel zu messen. Diese Gelegenheit galt es natürlich zu nutzen. Ergo habe ich meine Koffer vollgepackt und dabei den Platz bestmöglich ausgenutzt.

 

Ulbrichtkugel 01 001

 

Ulbrichtkugel 01 002

 

Ulbrichtkugel 01 003

 

Ulbrichtkugel 01 004
Dazu kamen noch diese Trümmer.

 

Ulbrichtkugel 01 005
Auch JoFrie, der
Ulbrichtkugel 01 006
hatte noch etliche Lampen mitgebracht. Leider habe ich Dussel vergessen, die zu fotografieren, um euch das Außmaß unserer bevorstehenden Greueltaten in Gänze zu präsentieren. Insgesamt haben wir fast 70 Lampen durch die Kugel gejagt. Mehr war aufgrund der knapp bemessenen Zeit leider nicht drin.


Aber beginnen wir die Geschichte mal am Anfang und zeigen euch, wo das Ganze stattgefunden hat.

Ulbrichtkugel 01 007
Der Firmensitz.

 

Ulbrichtkugel 01 008
Hier geht’s rein.

 

Ulbrichtkugel 01 009
Schön grün hier!

 

Ulbrichtkugel 01 010
Aha, früher war dies also mal eine Glasfabrik.

 

Ulbrichtkugel 01 011
Wir nähern uns.

 

Ulbrichtkugel 01 012
Gaaanz vorsichtig.

 

Ulbrichtkugel 01 013
Hier wollen wir hin. Denn hier steht sie…

 

Ulbrichtkugel 01 014
…die firmeneigene Ulbrichtkugel.

 

 

Ulbrichtkugel 01 015

 

Ulbrichtkugel 01 016

 

Ulbrichtkugel 01 017

 

Ulbrichtkugel 01 018

 

Ulbrichtkugel 01 019

 

Ulbrichtkugel 01 020
Während des Kalibrierens.

 

Ulbrichtkugel 01 021
Die Kalibrier-Lampe.

 

 

Ulbrichtkugel 01 022

Ulbrichtkugel 01 023
Während der Messungen.

 

 

Ulbrichtkugel 01 024

Ulbrichtkugel 01 025
Torsten Sommer von Zweibrüder und meine Wenigkeit beim Messen und Dokumentieren. Diese beiden Bilder hat JoFrie mit meiner Kamera geschossen und offensichtlich beschlossen, dass ich gesichtslos besser rüberkomme. Aber nicht mit mir, Taschenlampen-Papst!

 

Ulbrichtkugel 01 026
Damit ihr sehen könnt, welches Gesicht hinter diesen formidablen Messungen steckt, habe ich ein aktuelles Phantombild von mir angefügt.


Doch nun genug der Bilder. Ihr wollt Fakten, ihr kriegt Fakten! Hier die Auswertung bzw. die Messergebnisse.
Insgesamt haben wir 68 Lampen gemessen. Die Messung erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit und absolute Genauigkeit. Um den ANSI-Standard zu erfüllen, hätten wir jede Lampe 30 Sekunden nach dem Einschalten messen müssen, dazu fehlte einfach die Zeit. Daher haben wir jede Lampe etwa fünf Sekunden nach dem Einschalten gemessen.

Bei den getesteten Lampen handelte es sich um eine Mischung aus neuen und gebrauchten Lampen, die teilweise schon einige Zeit im Einsatz waren. Dazu kommt eine mögliche Serienstreuung, also nehmt bitte die Werte nicht als absolute Werte, sondern seht sie als groben Überblick/Anhaltspunkt.

Bei den Herstellern, von denen wir mehrere Lampen gemessen haben, kam Fenix den eigenen Angaben am nächsten, die größten Abweichungen gab es bei Crelant. Was allerdings schlicht und daran liegt, dass Fenix die ANSI-Lumen angibt und Crelant offenbar zumeist nur die LED-Lumen.

Bei den Lampen, die mit unterschiedlichen Stromversorgern betrieben werden können, sind wir folgendermaßen vorgegangen: Alle Lampen, bei denen der Betrieb mit einem/mehreren 18650-Akku(s) möglich ist, wurden nur mit 18650-Akku(s) gemessen. Alle anderen Lampen wurden mit demjenigen/denjenigen Stromversorger(n) gemessen, mit dem/denen die Lampe die maximale Leistung erreicht. Zum Teil stehen die verwendeten Stromversorger auch bei den jeweiligen Lampen dabei.

Die von uns gemessenen Werte stehen gefettet direkt hinter der jeweiligen Lampe. Die Werte in Klammern sind die Herstellerangaben. Bei den meisten Led-Lenser-Lampen haben wir zusätzlich den Wert gemessen, den die Lampen durch Antasten (Boost-Funktion) erreicht haben. Auffällig war hier, dass die meisten Lampen von den gemessenen Lumenwerten im Boost-Modus sogar deutlich über den Herstellerangaben lagen.

Hier die Ergebnisse der Messungen:
Armytek Predator: 337 (500)
Armytek Viking X: 608 (750)
Crelant 7G3CS: 490 (500)
Crelant 7G5CS: 740 (920)
Crelant 7G6CS: 469 (715)
Crelant 7G9: 873 (1020)
Crelant V6CS: 477 (710)
Crelant V11A (LiIon 14500): 332 (450)
Crelant V21A: 330 (450)
Crelant V31A (LiIon 16340): 330 ( 450)
Fenix E40: 224 (220)
Fenix E50: 794 (780)
Fenix LD12: 106 (115)
Fenix LD22: 202 (200)
Fenix PD32: 301 (315)
Fenix PD32 UE: 739 (740)
Fenix RC10: 382 (380)
Fenix RC15: 780 (860)
Fenix RC40: 3360 (3500)
Fenix TK15: 397 (400)
Fenix TK35: 750 (820)
Fenix TK45: 711 (760)
Fenix TK70: 2160 (2200)
Fenix TK75: 2480 (2600)
HDS Systems EDC High CRI: 85 (100)
HDS Systems EDC Rotary: 223 (200)
Inova X1: 64 (55)
iTP A3 EOS (LiIon 10440): 127 (80 mit AAA-Batterie)
Lambdalights Varapower Turbo V2: 2250 (-)
Led Lenser F1: 450 (400)
Led Lenser M7: 201; Boost: 216 (220)
Led Lenser M7R: 181; Boost: 243 (220)
Led Lenser M7RX: 537; Boost: 815 (600)
Led Lenser M14: 180; Boost: 236 (225)
Led Lenser M14X: 418; Boost: 920 (650)
Led Lenser P7: 174; Boost: 220 (200)
Led Lenser X7R: 467; Boost: 574 (500)
Led Lenser X21: 1200 (1000)
Led Lenser X21R: 1670; Boost: 1710 (1600)
Maglite3D Nailbender SST-90: 674 (-)
Maglite XL100: 96 (83)
Nitecore EA4: 810 (860)
Nitecore EA8 Caveman: 834 (900)
Nitecore EC25: 774 (860)
Nitecore MH25: 712 (860)
Nitecore MH40: 825 (900)
Nitecore TM11: 2450 (2000)
Nitecore TM15: 2430 (2450)
Niteye Eye 30: 1787 (2000)
Niteye MSA20: 222 (300)
Olight M20S Warrior: 367 (420)
Olight M30: 444 (700)
PALights 7U2 (7x XM-L): 2200 (-)
Peak Eiger 10180 Small Mule: 183 (200)
Peak Eiger 10280 Cree XPG2: 181 (200)
Powertac Warrior: 405 (650)
Skyray King: 1350 (2000)
Spark SD6-460NW: 250 (460)
Spark SK3: 170 (200)
Spark SL5 220CW (14500): 234 (220)
Spark SL6-740NW: 611 (740)
Spark SP6: 2974 (3500)
THE LED LASER: 836 (-)
Thrunite Ti (LiIon 10440): 203 (60 mit AAA-Batterie)
Wicked Lasers The Torch: 3700 (4100)
Xeno F42 XM-L: 610 (605)
Xeno G42 XP-G: 276 (420)
Zebralight SC600: 691 (750)

Und hier noch die „Hitliste“ in absteigender Reihenfolge:
Wicked Lasers The Torch: 3700 (4100)
Fenix RC40: 3360 (3500)
Spark SP6: 2974 (3500)
Fenix TK75: 2480 (2600)
Nitecore TM11: 2450 (2000)
Nitecore TM15: 2430 (2450)
Lambdalights Varapower Turbo V2: 2250 (-)
PALights 7U2 (7x XM-L): 2200 (-)
Fenix TK70: 2160 (2200)
Niteye Eye 30: 1787 (2000)
Led Lenser X21R: 1670; Boost: 1710 (1600)
Skyray King: 1350 (2000)
Led Lenser X21: 1200 (1000)
Crelant 7G9: 873 (1020)
THE LED LASER: 836 (-)
Nitecore EA8 Caveman: 834 (900)
Nitecore MH40: 825 (900)
Nitecore EA4: 810 (860)
Fenix E50: 794 (780)
Fenix RC15: 780 (860)
Nitecore EC25: 774 (860)
Fenix TK35: 750 (820)
Crelant 7G5CS: 740 (920)
Fenix PD32 UE: 739 (740)
Nitecore MH25: 712 (860)
Fenix TK45: 711 (760)
Zebralight SC600: 691 (750)
Maglite3D Nailbender SST-90: 674 (-)
Spark SL6-740NW: 611 (740)
Xeno F42 XM-L: 610 (605)
Armytek Viking X: 608 (750)
Led Lenser M7RX: 537; Boost: 815 (600)
Crelant 7G3CS: 490 (500)
Crelant V6CS: 477 (710)
Crelant 7G6CS: 469 (715)
Led Lenser X7R: 467; Boost: 574 (500)
Led Lenser F1: 450 ( 400)
Olight M30: 444 (700)
Led Lenser M14X: 418; Boost: 920 (650)
Powertac Warrior: 405 (650)
Fenix TK15: 397 (400)
Fenix RC10: 382 (380)
Olight M20S Warrior: 367 (420)
Armytek Predator: 337 (500)
Crelant V11A (LiIon 14500): 332 (450)
Crelant V21A: 330 (450)
Crelant V31A (LiIon 16340): 330 (450)
Fenix PD32: 301 (315)
Xeno G42 XP-G: 276 (420)
Spark SD6-460NW: 250 (460)
Spark SL5 220CW (14500): 234 (220)
Fenix E40: 224 (220)
HDS Systems EDC Rotary: 223 (200)
Niteye MSA20: 222 (300)
Thrunite Ti (LiIon 10440): 203 (60 mit AAA-Batterie/Akku)
Fenix LD22: 202 (200)
Led Lenser M7: 201; Boost: 216 (220)
Peak Eiger 10180 Small Mule: 183 (200)
Led Lenser M7R: 181; Boost: 243 (220)
Peak Eiger 10280 Cree XPG2: 181 (200)
Led Lenser M14: 180; Boost: 236 (225)
Led Lenser P7: 174; Boost: 220 (200)
Spark SK3: 170 (200)
iTP A3 EOS (LiIon 10440): 127 (80 mit AAA-Batterie/Akku)
Fenix LD12: 106 (115)
Maglite XL100: 96 (83)
HDS Systems EDC High CRI: 85 (100)
Inova X1: 64 (55)

 

 

nach oben



Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Diese Kommentarfunktion ist zurzeit nicht zugelassen.

Powered by WordPress MU.