Taschenlampen-Tests.de






         

4. Juni 2013

LiteXpress Illumate 200

Gespeichert unter: Taschenlampen-Tests — 208730 @ 19:39

LiteXpress Illumate 200 001
Die LiteXpress Illumate 200 ist eine wandelbare Taschenlampe, wenn man sie auszieht.

LiteXpress Illumate 200 002


Verpackung/Lieferumfang:

Im Blister sind die Lampe, drei Batterien zum Betrieb, ein Lanyard und eine mehrsprachige Bedienungsanleitung enthalten.

LiteXpress Illumate 200 003
Lieferumfang der Illumate 200.


Beschreibung der Lampe/erster Eindruck:
Länge: 130 mm
Länge ausgezogen: 159 mm
Reflektoröffnung: 25 mm
Durchmesser Kopf: 42 mm
Durchmesser Tail: 36 mm
Gewicht: 175 g
Gewicht mit Batterien: 209 g
Anodisierung: gut und gleichmäßig ausgeführt, allerdings kein HA III.
Tailstand: ja.
Rollschutz: nein.
Befestigungsmöglichkeit für Lanyard: Schlitze in der Tailcap.
wasserdicht: nach IP-X 4 spritzwassergeschützt.
Abgesehen von der nicht kratzfesten Anodisierung wirkt die Lampe insgesamt ordentlich verarbeitet.

LiteXpress Illumate 200 004
Das nenne ich aber mal Materialstärke!

 

LiteXpress Illumate 200 005
Und nochmal von der Seite.


Leuchteinheit:
Verbaut wurde eine Cree-XP-C-LED. Der Reflektor ist ein OP aus Kunstoff, die Frontlinse besteht ebenfalls aus Kunstoff. Warum man an den paar Cent mehr für eine Glaslinse gespart hat, die nicht so leicht zerkratzt, leuchtet mir nicht ein.

LiteXpress Illumate 200 006
Datt Lämpken von vorne.

 

LiteXpress Illumate 200 007
Nackig.

 

LiteXpress Illumate 200 008
Die Einzelteile des Lampenkopfs.


Stromversorgung/Laufzeittest:
Drei AAA-Batterien/AAA-Akkus versorgen die LED mit Strom. Zum Test trat die Illumate 200 einmal mit Akkus und einmal mit Batterien an. Gekühlt wurde durch einen Ventilator.

Laufzeitmessung AAA-Akkus (Sanyo Eneloop, 800mAh):
Beim Einschalten: 4.600 Lux
nach 5 Minuten: 4.100 Lux
nach 15 Minuten: 3.800 Lux
nach 30 Minuten: 3.600 Lux
nach 45 Minuten: 3.600 Lux
nach 60 Minuten: 3.600 Lux
nach 75 Minuten: 3.600 Lux
nach 90 Minuten: 3.600 Lux
nach 105 Minuten: 3.500 Lux
nach 120 Minuten: 3.500 Lux
nach 135 Minuten: 3.400 Lux
nach 150 Minuten: 3.300 Lux
nach 165 Minuten: 3.100 Lux
nach 180 Minuten: 2.800 Lux
nach 195 Minuten: 2.400 Lux
nach 210 Minuten: 1.900 Lux
Die Akkus wurden entnommen und mit Leerlaufspannungen zwischen 1,11 und 1,14 Volt gemessen. Testende.

Laufzeitmessung AAA-Batterien (Alkaline):
Beim Einschalten: 5.300 Lux
nach 5 Minuten: 4.200 Lux
nach 15 Minuten: 3.700 Lux
nach 30 Minuten: 3.300 Lux
nach 45 Minuten: 2.900 Lux
nach 60 Minuten: 2.700 Lux
nach 75 Minuten: 2.500 Lux
nach 90 Minuten: 2.400 Lux
nach 105 Minuten: 2.300 Lux
nach 120 Minuten: 2.200 Lux
nach 135 Minuten: 2.200 Lux
nach 150 Minuten: 2.100 Lux
nach 165 Minuten: 2.000 Lux
nach 180 Minuten: 2.000 Lux
nach 195 Minuten: 1.900 Lux
nach 210 Minuten: 1.900 Lux
nach 225 Minuten: 1.800 Lux
nach 4 Stunden: 1.800 Lux
nach 5 Stunden: 1.500 Lux
nach 6 Stunden: 1.200 Lux
nach 7 Stunden: 1.000 Lux

Fazit: Vom Einschalten an wird die Lampe langsam, aber kontinuierlich dunkler. In diesem Fall finde ich es nicht sonderlich schlimm. Denn wenn die Lampe als „Laterne“ verwendet wird, dürfte nicht möglichst viel Licht, sondern eine möglichst lange Laufzeit gefordert sein.
Bei der Verwendung von Akkus ist der Verlust erwartungsgemäß nicht so groß, aber durch die geringere Kapazität gegenüber Batterien ist auch die Laufzeit deutlich kürzer. Eine Alternative sind Lithium-Batterien, die die positiven Eigenschaften von Alkalis und Akkus vereinen, aber als langfristige Stromversorger auch nicht ganz billig sind.

LiteXpress Illumate 200 009
Das Batteriemagazin. Meckerköppe könnten jetzt sagen: „Das kann man aber hochwertiger bauen.“ Dem entgegenhalten möchte ich, dass das Batteriemagazin in der Praxis ähnlich hohen Belastungen ausgesetzt ist wie ein Autoradio beim Bremsen.


Bedienung:
Eingeschaltet wird die Lampe mit einem Forward-Clicky mit weichem Druckpunkt. Morsen und Momentlicht sind möglich. Durchdrücken des Schalters gibt Dauerlicht. Die Lampe verfügt über eine Leuchtstufe, die mit 83 Lumen für 8 Stunden und 15 Minuten angegeben ist.
Die Verbindung vom Lampenkopf zum Batterierohr besteht aus einem transparenten Kunstoffröhrchen. Wenn man den Lampenkopf nach vorne zieht, kommt dieses Röhrchen zum Vorschein, und die Lampe wird zur „Laterne“.

LiteXpress Illumate 200 010
Die Tailcap.

 

LiteXpress Illumate 200 011
Die Tailcap von innen.

 

LiteXpress Illumate 200 012
So…

LiteXpress Illumate 200 013
…oder so.


Beam:

Ein verhältnismäßig großer Hotspot setzt sich weich vom Sidespill ab. Die Ausleuchtung ist insgesamt recht spotbetont mit immer noch ausreichend Streulicht zur Wegausleuchtung.

LiteXpress Illumate 200 014
„White-wall-beamshot“ der Illumate 200.

 

LiteXpress Illumate 200 015
Das übliche Szenario für einen Heiratsantrag: Man ist schon ziemlich besoffen, Pinnchen, Wasserpfeife, Koks und ein paar Bananen für die Gesundheit stehen für weitere Aktivitäten bereit. Bei voller Lampenleistung ist der Heiratsantrag gut lesbar.

 

LiteXpress Illumate 200 016
Die Illuminate 200 nach sieben Stunden Dauerbetrieb. Der Vorteil einer ungeregelten Lampe kommt hier deutlich zum Tragen. Der Heiratsantrag ist kaum mehr zu lesen und wird so auf keinen Fall angenommen, was langfristig unnötige Scherereien und Gerichtskosten erspart.


Resümee:
Auch wenn die Idee nicht neu ist: Die LiteXpress Illumate 200 ist eine ordentlich verarbeitete Taschenlampe, die auch als „Laterne“ auf Partys, im Zelt oder am Nachttisch genutzt werden kann. Schön wäre eine zweite, dunklere Leuchtstufe gewesen, die die Möglichkeiten in Richtung richtig dunkler Beleuchtung nochmal erweitert hätte. Erhältlich ist die Lampe zu einem Preis zwischen 30 und 40 Euro (Stand: Juni 2013 ), und für diesen Preis kann man über kleine Schwächen wie Anodisierung und Kunstofflinse sicherlich hinwegsehen. Zur Verfügung gestellt wurde das Testmodell freundlicherweise von LiteXpress www.litexpress.com Erhältlich ist die Lampe unter anderem hier.

LiteXpress Illumate 200 017
Von links: Surefire G2 Nitrolon, Fenix TK15, LiteXpress Illumate 200, Xeno G42, Led Lenser M14.

 

Die Outdoor-Beamshots wurden mit einer Belichtungszeit von 2 Sekunden bei Blende 4 und 800 ASA aufgenommen.

LiteXpress Illumate 200 018
Kontroll-Shot

 

LiteXpress Illumate 200 019
LiteXpress Illumate 200

 

LiteXpress Illumate 200 020
LiteXpress Workx 207

 

LiteXpress Illumate 200 021
Inova X1

 

LiteXpress Illumate 200 022
Maglite XL100

 

nach oben



Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Diese Kommentarfunktion ist zurzeit nicht zugelassen.

Powered by WordPress MU.