Taschenlampen-Tests.de






         

26. August 2013

Maglite Solitaire

Gespeichert unter: Taschenlampen-Tests — 208730 @ 14:52

Maglite Solitaire 001

Wenn heute jemand behaupten würde, die Maglite Solitaire sei dunkel, wäre ich der Letzte, der ihm widersprechen würde. Dunkel war die Maglite Solitaire allerdings nicht immer. Was nicht heißt, dass sie irgenwann heller war. Und sie ist seit der Markteinführung auch nicht dunkler geworden, es sei denn, man hat seit der Markteinführung nie die Batterie gewechselt. In diesem Fall wäre die Maglite Solitaire definitiv dunkler als bei der Markteinführung.
Aber darum geht es hier gar nicht.

Vielmehr ist es so, dass die Maglite Solitaire angesichts aktueller Lampen ähnlicher Größe dunkel ist. Doch zur Zeit der Markteinführung der Maglite Solitaire waren heute aktuelle Lampen nicht nur nicht aktuell, sondern schlicht und einfach nicht vorhanden. Folgerichtig konnten sie der Maglite Solitaire noch nicht mal ansatzweise das Wasser reichen. Worauf weiterhin folgt, dass die Maglite Solitaire konkurrenzlos ist. Und somit darf ich euch heute eine richtig helle Lampe im Kleinstformat vorstellen: die Maglite Solitaire.

Maglite Solitaire 002
Wie man sehen kann, hat das Testmodell schon einige Betriebsstunden hinter sich.


Verpackung/Lieferumfang:
In einer Kunstoffbox, die zur Zeit der Markteinführung sogar noch richtig geschrieben wurde (nicht „Kunststoffbox“ mit dem schwachsinnigen „stst“ in der Mitte) sind die Lampe, eine kleine Kordel mit Ring und eine AAA-Batterie zum Betrieb enthalten. Zum Glück liegt die Lampe nackig in der Box und ist nicht in Kunstoffolie verpackt, ansonsten wäre sie nach neuer deutscher Rechtschreibung in Kunststofffolie mit perversen drei „f“s nach dem schwachsinnigen „stst“ in der Mitte verpackt. Kein Wunder, dass (eigentlich auch verkehrt, eigentlich muss es „daß“ heißen, und genau genommen muss es nicht „daß“, sondern muß es „daß“ heißen) heutzutage viele Jugendliche keine vernünftige Arbeit finden, wenn sie in der Schule mit einem solchen Blödsinn konfrontiert werden.

Maglite Solitaire 003

Maglite Solitaire 004
Verpackung und Inhalt. Die Lampe ist in mehreren Farben erhältlich.


Beschreibung der Lampe:
Länge: 81 mm
Reflektoröffnung: 9 mm
Durchmesser Kopf: 12,7 mm
Durchmesser Tail: 12,7 mm
Gewicht: 12 g
Gewicht mit Batterie: 24 g
Anodisierung: gut und gleichmäßig ausgeführt, allerdings kein HA III.
Tailstand: ja.
Rollschutz: nein.
Befestigungsmöglichkeit für Lanyard: ja, Loch in der Tailcap.
wasserdicht: spritzwassergeschützt.

Maglite Solitaire 005
Materialstärke Batterierohr.

 

Maglite Solitaire 006
Die Endkappe.

 

Maglite Solitaire 007
Befestigungsmöglichkeit für Schlüsselring, Lanyard oder die im Lieferumfang enthaltene Kordel.


Leuchteinheit:

Ein schnuckeliges kleines Birnchen, das sein Licht mittels eines SMO-Reflektors (nicht: mittels einem SMO-Reflektor) aus Kunstststststoff verteilt, sorgt fürs Licht. Die Frontlinse besteht ebenfalls aus Kunststs… …ähm Plastik.

Maglite Solitaire 008
Draufsicht von vorne.

 

Maglite Solitaire 009
Kopflose Solitaire.

 

Maglite Solitaire 010
Lampenkopf von innen.


Stromversorgung:
Eine AAA-Batterie liefert die nötige Power. Einen Laufzeittest bei einer Lampe, die bereits beim Einschalten nicht das Lumenwunder vor dem Herrn ist und anschließend über die gesamte Laufzeit dunkler wird, habe ich mir an dieser Stelle geschenkt. Die Tatsache, dass die Maglite Solitaire ungeregelt läuft, halte ich für nicht allzu tragisch, denn als Suchscheinwerfer ist die Lampe ohnehin nicht konzipiert. Und ob ich sehr wenig oder noch weniger Licht habe, ist in der Praxis ziemlich schnurz, solange man genug sieht, um sich in völliger Dunkelheit nicht auf die Schuhe zu pinkeln. Belohnt wird man von der kleinen Solitaire mit einer langen Laufzeit.

Bedienung:
Eingeschaltet wird die Lampe mit einem Twisty. Die Solitaire verfügt über eine Leuchtstufe, die beim Aufdrehen aktiviert wird. Je nachdem, wie weit der Twisty aufgedreht wird, liefert die Lampe breit streuendes bis konzentriertes Licht.

Maglite Solitaire 011
Wie bei den größeren Brüdern: Hinter der Kontaktfeder findet sich genug Platz für ein Ersatzbirnchen.

 

Maglite Solitaire 012
Lampenkopf, Body, Endkappe.


Beam:
In allen Einstellungen ist der Beam greulich (und nicht gräulich, denn das Licht ist alles, aber garantiert nicht grau). Konsequenterweise (neudeutsch: konsequenter Weise – wie scheiße sieht das denn geschrieben aus???!!!) müsste (richtig: müßte) das Licht, wenn es denn gräulich wäre, auch schäußlich und abschäulich sein, wobei die Lampe nur am Lichtbild, nicht aber an der Schreibweise der Beschreibung des Lichtbilds schuld wäre. Aber hier war die Rechtschreibreform nicht konsekwent, denn „scheußlich“ wird immer noch mit „eu“ geschrieben, genauso wie „abscheulich“. Im letzten Satz findet sich übrigens ein Fehler, aber nach der nächsten Reform der Rechtschreibreform wird vermutlich auch das kein Fehler mehr sein.

Maglite Solitaire 013
„Target-beamshot“ Maglite Solitaire defokussiert.

 

Maglite Solitaire 014
„Target-beamshot“ Maglite Solitaire fokussiert.


Resümee:
Die Rechtschreibreform und die Reform der Rechtschreibreform sind das Dümmste, was sich Menschen in Deutschland ausgedacht haben, seit man einen Österreicher an die Macht gelassen hat. Alles wurde unnötig verkompliziert, sodass (richtig: so daß) unsere Kinder zwangsläufig verblöden müssen und das deutsche Volk dem Untergang…
Lektorat: Lichtinsdunkel, du Penner! Du sollst im Resümee über die Lampe und nicht über die Rechtschreibreform schreiben. Noch so ein Ei, und du bist raus aus deiner Kackseite!
Die Maglite Solitaire liefert zum kleinen Preis ausreichend Licht zur Orientierung im Dunkeln. Dabei ist sie robust genug, dass (richtig: daß) Lektorat: Letzte Warnung, du Bumsbirne! Okay, okay! Dabei ist sie robust genug, um auch mal herunterfallen zu können, ohne gleich das Zeitliche zu segnen. Auf eine Regelung wurde verzichtet, dafür kommt man mit einer Batterie lange aus. Erhältlich ist die Maglite Solitaire zu einem Preis, der unter dem eines aktuellen Dudens liegt. Wer die Wahl hat, sollte sich auf jeden Fall für die Lampe entscheiden, denn je aktueller der Duden ist, desto mehr Fehler finden sich darin. Angeboten wird die Maglite Solitaire zum Beispiel hier.

Maglite Solitaire 015
Von links: Feuerzeug, Maglite Solitaire, Dereelight DA3, Fenix E01, Spark SK7.


Beamshots

Maglite Solitaire 016
Das Bild zeigt das berühmte Stilleben „Tools in Lichtinsdunkel’s chaos garden at the point of no return“, bei dem in ästhetisch einmaliger Weise ein Benzinkanister, ein Helm, ein Fugenkratzer, eine Gießkanne und ein grüner Klappstuhl kunstvoll in eine unwirkliche Landschaft integriert wurden. Das wuchernde Grün im Hintergrund senkt sich bereits bedrohlich über den Bretterstapel, der darunter qualvoll zu ersticken scheint – ein bildliches Synonym für die Globalisierung, die sich zunehmend der dritten Welt bemächtigt. Das Stilmittel der Fluchtpunktperspektive zwischen den beiden – nur im Ansatz angedeuteten – Garagen verleiht dem Werk zusätzliche Dynamik. Als Kontrapunkt steht der abknickende Sonnenstrahl am unteren rechten Bildrand für aufkeimende Hoffnung.

 

Maglite Solitaire 017
Kontroll-Shot

 

Maglite Solitaire 018
Maglite Solitaire halb fokussiert

 

Maglite Solitaire 019
Maglite Solitaire halb fokussiert 2 (andere Ausrichtung)

 

Maglite Solitaire 020
Maglite Solitaire halb fokussiert 2 (nach drei Stunden Dauerbetrieb)

 

Maglite Solitaire 021
Maglite Solitaire fokussiert

 

Maglite Solitaire 022
Maglite Solitaire fokussiert (nach drei Stunden Dauerbetrieb)

 

nach oben



Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Diese Kommentarfunktion ist zurzeit nicht zugelassen.

Powered by WordPress MU.