Taschenlampen-Tests.de






         

10. März 2014

Lumintop P2C

Gespeichert unter: Taschenlampen-Tests — 208730 @ 15:46

Lumintop P2C 001
Die Lumintop P2C ist eine praktische, handliche und unkompliziert zu bedienende Lampe.


Verpackung/Lieferumfang:

In einer Papp/Plastikverpackung sind neben der Lampe zwei Ersatz-O-Ringe, ein Ersatz-Schaltergummi für die Tailcap, ein Trageclip, ein Holster, ein Lanyard und eine Bedienungsanleitung in englischer Sprache enthalten.

Lumintop P2C 002
Verpackung und Lieferumfang der P2C.


Beschreibung der Lampe:
Länge: 123 mm
Reflektoröffnung: 21,4 mm
Durchmesser Kopf: 27 mm
Durchmesser Tail: 21,9 mm
Gewicht: 70 g
Gewicht mit Batterien: 102 g
Anodisierung: HA III, gut und gleichmäßig ausgeführt.
Tailstand: ja.
Rollschutz: nur mit Clip.
Befestigungsmöglichkeit für Lanyard: ja, Schlitze in der Tailcap.
wasserdicht: ja, durch Praxistest geprüft.
Stromversorgung: 2x CR123A; 2x 16340 LiIon.

Lumintop P2C 003
Das Gewinde zur Tailcap läuft weich.

 

Lumintop P2C 004
Materialstärke Batterierohr.

 

Lumintop P2C 005
Lampenkopf von innen.

 

Lumintop P2C 006
Möglichkeit zur Lanyardbefestigung an der Tailcap.

 

Lumintop P2C 007
Der Trageclip.

 

Lumintop P2C 008
Auch unter Belastung löst sich der Clip nicht und hält sicher an der Lampe.

 

Lumintop P2C 009
Das „kleine Schwarze“. Beim Holster hat Lumintop am Material gespart, und die Lampe passt nur „Bezel-up“ hinein, also mit dem Kopf nach oben. Nicht wirklich durchdacht, denn wer die Lampe in einer taktischen Haltung nutzt, muss sie entnehmen und erstmal drehen, bevor er sie einschalten kann.


Leuchteinheit:
Verbaut wurde eine XP-G-R5-LED von Cree. Der Reflektor ist ein SMO aus Aluminium, die Frontscheibe besteht aus gehärtetem und beschichtetem Glas.

Lumintop P2C 010
Frontansicht.


Bedienung:
Eingeschaltet wird die Lumintop P2C mit einem Tailcap-Clicky mit weichem Druckpunkt. Der Clicky ist als Reverse-Clicky ausgelegt, schaltet also erst beim Loslassen. Die Lampe hat zwei Leuchtstufen, die mit 300 Lumen für 2,5 Stunden und 10 Lumen für 70 Stunden angegeben sind. Bei eingeschalteter Lampe wird durch Antippen des Schalters zwischen den beiden Stufen umgeschaltet, wobei die Lampe grundsätzlich in der hellen Stufe einschaltet. Alle fünf Minuten schaltet die Lampe per zeitgesteuertem Stepdown herunter. Das Wiederhochschalten unmittelbar danach ist möglich.

Lumintop P2C 011
Der Ein- und Umschaltknopf.

 

Lumintop P2C 012
Tailcap-Innenansicht.


Stromversorgung/Laufzeittest:
Als Stromspender können wahlweise zwei CR123A-Batterien oder zwei 16340-LiIon-Akkus verwendet werden. Die Lichtleistung ist mit beiden Stromversorgern gleich. Es wurden zwei Tests mit Duracell-Batterien durchgeführt, wobei die Lampe beim ersten Test nach jedem Herunterschalten wieder hochgeschaltet wurde. Beim zweiten Test wurde sie nach dem ersten Stepdown nicht wieder hochgeschaltet.

Lumintop P2C 013

Fazit: Wie man aus dem Diagramm ersehen kann, ist die Lampe über einen langen Laufzeitraum sehr konstant geregelt. Erst, wenn die Batteriespannung unter einen bestimmten Wert fällt, lässt die Lampe in der Leistung nach. Da es seitens der Lampe keine Blinkwarnung oder Abschaltung bei niedriger Kapazität der Stromversorger gibt, sollte man bei der Benutzung von Akkus darauf achten, sie rechtzeitig zu wechseln. Von der Benutzung ungeschützter Akkus ist abzuraten.

Lumintop P2C 014
Die Lampe ist für einen Spannungsbereich bis 8,4 Volt ausgelegt. Daher können sowohl Batterien als auch Akkus verwendet werden.


Beam:

Auf sehr kurze Distanz setzt sich der Hotspot klar definiert vom Sidespill ab. Im erweiterten Nahbereich und auf mittlere Entfernungen ist das Lichtbild ausgewogen mit leichter Spot-Betonung.

Lumintop P2C 015
„Target-beamshot“ Lumintop P2C.


Resümee:
Insgesamt gesehen, ist die Lumintop P2C eine gelungene Lampe, die mit zwei Leuchtstufen garantiert niemanden überfordert. Schade finde ich persönlich, dass die Lampe grundsätzlich immer in der hellen Stufe einschaltet. Hier hätte ich mir eine Memory-Funktion gewünscht. Die Verarbeitung ist okay, genauso wie der Preis von 39,95 Euro (Stand: März 2014). Eine Abschaltung ist nicht vorhanden, beim Akkubetrieb heißt es also: aufpassen.

Lumintop P2C 016
Von links: Lumintop P2C, Inova T2, LiteXpress X-Tactical 103, JetBeam DDC20, Surefire G2 Nitrolon.

 

Die Outdoor-Beamshots wurden mit einer Belichtungszeit von 2 Sekunden bei Blende 4 und 800 ASA aufgenommen.

Lumintop P2C 017
Lumintop P2C

 

Lumintop P2C 018
EagleTac P100A2

 

Lumintop P2C 019
Klarus P2A

 

Lumintop P2C 020
Nitecore MT2A

 

Lumintop P2C 021
Rofis JR40

 

nach oben



Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Diese Kommentarfunktion ist zurzeit nicht zugelassen.

Powered by WordPress MU.