Taschenlampen-Tests.de






         

2. Mai 2014

Led Lenser P6.2

Gespeichert unter: Taschenlampen-Tests — 208730 @ 16:01

Led Lenser P6 2 001

Die P6.2 transportierte im 19. Jahrhundert etwa 95 Prozent der Schaummasse, die weltweit für die Befüllung von Negerküssen benötigt wurde, von West-Virginia aus in die ganze Welt. Erst, nachdem einige bekloppte Menschenrechtler beschlossen, dass „Negerküsse“ nicht mehr „Negerküsse“ heißen durften, da sie die Bezeichnung „Neger“ als Diskriminierung Dunkelhäutiger empfanden (obwohl „Neger“, abgeleitet von „Niger“, nichts anderes als „schwarz“ bedeutet) und Schwarze in den USA lange versklavt wurden, verlor die P6.2 ihre Vormachtstellung als Schaummasse-Transportmittel, da viele Hersteller von Negerküssen plötzlich sauer auf die Amis waren und ihre Schaummasse fortan von Herstellern bezogen, die sie außerhalb der USA produzierten.
Unglücklicherweise waren unter den Lieferanten auch Hersteller von Bauschäumen, was dazu führte, dass viele Käufer von „Schaumküssen“, wie die Negerküsse nach der zwischenzeitlichen Umbenennung in „Mohrenköpfe“ (was auch als diskriminierend empfunden wurde) schließlich hießen und heißen, mit offenen und ausgeschäumten Mündern in Arztpraxen und Krankenhäuser der ganzen Welt rannten. Das hatte zur Folge, dass…

Nee, Quatsch, die P6.2 ist ja gar nicht die Lokomotive, sondern die Lampe darunter. Sie stammt nicht aus dem 19., sondern aus dem 21. Jahrhundert, und löst die etwas betagte P6 von Led Lenser ab.

Verpackung/Lieferumfang:
In einer Geschenkverpackung sind die Lampe, ein Holster, ein Lanyard, zwei Batterien zum Betrieb und eine Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen enthalten. Das Lanyard habe ich verbaselt, die Batterien beim Foto vergessen, deshalb sind Lanyard und Batterien nicht auf selbigem, auch nicht, wenn man ganz genau hinschaut.

Led Lenser P6 2 002
Die Geschenkverpackung der Led Lenser P6.2.

 

Led Lenser P6 2 003
Bild, auf dem die Hälfte des Lieferumfangs fehlt.


Beschreibung der Lampe:
Länge: 163 mm
Linsenöffnung: 17,5 mm
Durchmesser Kopf: 26,1 mm
Durchmesser Tail: 18,6 mm
Gewicht: 70 g
Gewicht mit Batterien: 118 g
Anodisierung: HA III, gut und gleichmäßig ausgeführt.
Tailstand: nein.
Rollschutz: nein.
Befestigungsmöglichkeit für Lanyard: ja, Bügel an der Tailcap.
wasserdicht: spritzwassergeschützt.
Stromversorgung: 2x AA (Batterien oder Akkus)

Led Lenser P6 2 004
Materialstärke Batterierohr. Während ich bei der Wandstärke keine Probleme habe, selbige als „völlig ausreichend“ zu beschreiben, offenbarte sich mir beim ersten Wechsel der Stromversorger ein Problem. Das Batterierohr ist innen äußerst eng dimensioniert, und im Batterierohr findet sich ein Aufkleber, der dem geneigten Benutzer mitteilt, wie herum die Stromversorger eingelegt werden müssen. Dieser Aufkleber verhinderte, dass die Batterien, die ich beim ersten Test eingelegt hatte, wieder aus dem Batterierohr herauskamen. Und zwar massiv. Ich habe mir etwa eine Stunde lang die Oberschenkel grün und blau geschlagen und sämtlichen Staub aus meinen Polstermöbeln, bis ich die Batterien wieder aus der Lampe heraus hatte. Beim Akkubetrieb musste ich die Aufkleber, mit denen ich das Alter meiner Akkus kennzeichne, entfernen und die Klebestellen mit Alkohol säubern, damit die Akkus in die Lampe hineinpassten. Enger gehts nimmer.

 

Led Lenser P6 2 005
An diesem Bügel kann das mitgelieferte Lanyard (oder ein anderes) befestigt werden. Im Gegensatz zur alten P-Serie wurde die P6.2 mattschwarz anodisiert.


Leuchteinheit:
Verbaut wurde eine Cree-XP-G-LED, mit der die Lampe nun laut Hersteller 200 Lumen liefert, statt der 95 Lumen des Vorgängermodells P6, das mit einer Cree-XR-E-LED ausgestattet war. Vor der LED sitzt eine Kunststofflinse. In den Lampenkopf wurde ein roter Ring eingearbeitet, der das Lichtbild nicht verändert, aber die Lampe vom Design her vom Vorgänger abhebt.

Led Lenser P6 2 006
Frontansicht.

 

Led Lenser P6 2 007
Verbaut wurde eine XP-G-LED von Cree.

 

Led Lenser P6 2 008
In den Lampenkopf eingearbeitet wurde ein roter Kunststoff-Ring.

 

Led Lenser P6 2 009
So sieht dieser Ring bei der Betrachtung von außen aus.

 

Led Lenser P6 2 010
Und so sieht es aus, wenn man während des Betriebs seitlich in die Lampe hineinschaut.


Bedienung:

Isi. Oder besser: easy, wie wir Briten sagen. Ein Schalter in der Endkappe schaltet die Lampe ein und beim nächsten Druck wieder aus. Eine Fehlbedienung ist ausgeschlossen, es sei denn, irgendjemand (außer Aladin) ist der Meinung, die Lampe müsse durch Reiben eingeschaltet werden. Durch Vor- und Zurückschieben des Lampenkopfs kann zwischen breitem Streulicht für den Nahbereich und konzentriertem Licht, das einen kleinen Bereich in der Ferne ausleuchtet, gewechselt werden. Der Lampenkopf weist in allen Einstellungen ein wenig Spiel auf, was jedoch zu verschmerzen ist, denn der Langlebigkeit des Fokussiermechanismus‘ (oder muss es „-musses“ heißen?) wird das keinen Abbruch tun, es fühlt sich lediglich nicht allzu wertig an.

Led Lenser P6 2 011
Auch der Schalter hat einen roten Punkt spendiert bekommen. Da er leicht erhaben ist und die Tailcap abgerundet, kann die Lampe nicht als „Kerze“ verwendet werden.

 

Led Lenser P6 2 012
Tailcap von innen.

 

Led Lenser P6 2 013
Durch Vor- und Zurückschieben des Lampenkopfs kann die Lampe stufenlos fokussiert werden.


Stromversorgung/Laufzeittest:

Betrieben werden kann die Lampe mit zwei AA-Batterien oder, entgegen der Beschreibung in der Bedienungsanleitung, auch mit zwei NiMH-Akkus im AA-Format. Zweibrüder hat die Lampe explizit auch für Akkus freigegeben, das aber in der Bedienungsanleitung nicht geändert. Beim Test wurde die Lampe mit beiden Stromversorgern betrieben und durch einen Ventilator gekühlt.
Led Lenser P6 2 014

Alternativ noch ein „180-Minuten-Diagramm“, das den Vergleich zwischen Akku- und Batteriebetrieb etwas deutlicher herausstellt.
Led Lenser P6 2 015

Fazit: Weder beim Batterie-, noch beim Akkubetrieb ist die Lampe in irgendeiner Form geregelt. Die maximale Leistung bricht bei beiden Stromversorgern sehr schnell ein und nimmt im weiteren Verlauf zusehends ab. Eine Abschaltung oder Warnung bei niedriger Kapazität der Stromversorger gibt es nicht. Beim Akkubetrieb ist das ein entscheidender Nachteil, da die Akkus unweigerlich tiefentladen werden, sofern sie nicht rechtzeitig gewechselt werden. Allerdings bringt der Betrieb mit Akkus bei der P6.2 keinen signifikanten Vorteil, da die Regelung ähnlich katastrophal ist wie beim Batteriebetrieb.
Wobei wir bei einem ganz entscheidenden Punkt angekommen sind, über den ich mir bei der Bewertung der Lampe ein wenig Gedanken gemacht habe. Die Regelung ist deshalb katastrophal, weil sie nicht vorhanden ist. Aber kann man das einer Lampe anlasten, deren Konzept es ist, ungeregelt zu sein? Um diese Frage zu beantworten, möchte ich einen kleinen Vergleich heranziehen. Ein Ferrari ist für mich persönlich ein völlig nutzloses Automobil. Schlicht und einfach aus dem Grund, dass kein Schlagzeug hineinpasst. Mein alter, klappriger Seat Marbella ist dem Ferrari diesbezüglich haushoch überlegen. Wenn ich mit dem Ferrari zum Gig fahren würde, müsste ich jede Trommel einzeln transportieren. Da hilft auch die Höchstgeschwindigkeit, die unbestritten deutlich höher ist als die des Marbellas, nicht wirklich weiter (mal ganz abgesehen davon, dass die Transport- und Zeitkosten die Gage deutlich übersteigen würden). Ist der Ferrari deshalb das schlechtere Auto? Nein. Er ist einfach anders konzipiert. Und genauso kann man einer Lampe, die bewusst ungeregelt ist, nicht anlasten, ungeregelt zu sein. Wie geregelte Lampen gehen, hat auch Zweibrüder mittlerweile kapiert und bei vielen Lampen umgesetzt. Aber mit der P6.2 wird absichtlich eine ungeregelte Lampe ins Rennen geworfen, deren Stärke eine lange Laufzeit bei kontinuierlich abnehmender Leistung ist. Es gibt durchaus Nutzer, die das zu schätzen wissen, genauso, wie es Fahrzeugführer gibt, die einen Ferrari einem Seat Marbella vorziehen, auch wenn deren Anzahl verschwindend gering sein dürfte, aber es gibt sie.

Led Lenser P6 2 016
Der Betrieb ist mit Batterien und Akkus möglich, wobei der Akkubetrieb keinerlei Vorteile bietet.


Beam:

Je nachdem, wie die Lampe fokussiert wird, liefert sie breites Streulicht oder konzentriertes Streulicht. Die Reichweite ist von Zweibrüder mit 120 Metern angegeben, was in etwa der Reichweite entspricht, die von meiner Wenigkeit aus den Luxmessungen errechnet wurde. Damit liegt die P6.2 zwar leicht unterhalb der Reichweite des Vorgängermodells, leuchtet dafür jedoch einen größeren Bereich heller aus, was der Praxistauglichkeit zugute kommt.

Led Lenser P6 2 017
„Target-beamshot“ Led Lenser P6.2 defokussiert.

 

Led Lenser P6 2 018
„Target-beamshot“ Led Lenser P6.2 fokussiert.


Resümee:
Der Nachfolger der P6 ist rundum gelungen. Die Lichtausbeute ist wesentlich höher und das Leuchtbild homogener. Das neue Design gefällt mir persönlich sehr gut und bietet einen gelungenen Kontrast zum Vorgänger. Die Verarbeitung ist okay, genauso wie der Preis, der mit 39,95 Euro fair angesetzt ist (Stand: Mai 2014). Die Bedienung könnte einfacher nicht sein, auch wenn ich mir persönlich einen zweiten, dunkleren Modus gewünscht hätte, der die Lampe flexibler gemacht hätte. Wer eine einfach zu bedienende Lampe mit langer Laufzeit sucht und mit einer dunkler werdenden Lampe leben kann, ist mit der Led Lenser P6.2 bestens bedient.

Led Lenser P6 2 019
Oben: Led Lenser P6.2, unten: Led Lenser P5R. Das mattschwarze Finish macht sich sehr gut, wie ich finde.

 

Led Lenser P6 2 020
Von unten nach oben: Led Lenser P6.2, EagleTac P20A2 MKII, Crelant V21A, Niteye MSA20, Fenix LD20.

 

Die Outdoor-Beamshots wurden mit einer Belichtungszeit von 2 Sekunden bei Blende 4 und 800 ASA aufgenommen.

Led Lenser P6 2 021
Kontroll-Shot

 

Led Lenser P6 2 022
Led Lenser P6.2 defokussiert

 

Led Lenser P6 2 023
Led Lenser P6.2 fokussiert

 

Led Lenser P6 2 024
Fenix LD20 (XR-E Q5)

 

Led Lenser P6 2 025
SecuriLed RC4 R-II

 

Led Lenser P6 2 026
Spark SL5-220CW (14500 LiIon)

 

Led Lenser P6 2 027
EagleTac P20A2 MKII (XP-G)

 

nach oben



Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Diese Kommentarfunktion ist zurzeit nicht zugelassen.

Powered by WordPress MU.