Taschenlampen-Tests.de






         

27. April 2020

Kurztest Olight M20SX Javelot

Gespeichert unter: Startseite — 208730 @ 17:34


Auf den Tisch des Hauses kommt heute die M20SX Javelot von Olight.

 

Verpackung/Lieferumfang:
In einem stabilen Kunststoffkoffer sind die Lampe, Ersatz-O-Ringe, ein Ersatz-Tailcap-Gummi, ein Diffusor, ein Trageclip, ein Holster, ein Lanyard, ein Reduzierröhrchen für den Betrieb mit zwei CR123A-Batterien, eine Bedienungsanleitung und eine Werbebroschüre enthalten.


Verpackung und Inhalt.

 

Beschreibung der Lampe:
Länge: 147,5 mm
Gewicht: 126 g
Gewicht mit Akku: 174 g
Anodisierung: HA III, gut und gleichmäßig ausgeführt.
LED: Cree XM-L2
Tailstand: nein.
Rollschutz: ja.
Befestigungsmöglichkeit für Lanyard: ja, am Lanyard-Ring.
wasserdicht: ja, durch Praxistest bestätigt.
Stromversorgung: 1x 18650 LiIon, 2x CR123A.


Materialstärke Batterierohr.

 


Das Gewinde zur Tailcap ist herstellerseitig bereits ausreichend gefettet.

 


Innenansicht Tailcap.

 


Fürs Licht ist eine XM-L2-LED von Cree verantwortlich, die in einem SMO-Reflektor (glatt, ohne Struktur) und hinter einer gehärteten ultraklaren Glaslinse sitzt.

 


Lampe im Holster.

 


Wie man sehen kann, muss die Lampe zum Leuchten nicht zwangsläufig aus dem Holster entnommen werden. Als Notbeleuchtung ist diese Variante völlig ausreichend.

 

Bedienung:
Die Lampe ist mit zwei Schaltern ausgestattet: einem Heckschalter und einem Seitenschalter direkt darüber. Mit dem Heckschalter wird die Lampe ein- und ausgeschaltet, mit dem Seitenschalter werden die Leuchtstufen Low (25 Lumen für 18 Stunden), Medium (150 Lumen für 3 Stunden) und High (820 Lumen für 1 Stunde und 25 Minuten) durchgeschaltet. Der High-Wert ist dabei allerdings nur theoretischer Natur, da die Lampe nach kurzer Zeit herunterregelt. Die M20SX verfügt über Memory und schaltet beim Einschalten in der zuletzt aktivierten Stufe ein.

Gedrückthalten des Seitenschalters bei ausgeschalteter Lampe bewirkt Strobe als Momentlicht, Gedrückthalten des Seitenschalters bei eingeschalteter Lampe Strobe als Dauerlicht. Leider wird auch Strobe memorisiert. Das hätte Olight sicherlich besser lösen können. Aus dem Strobe-Modus bei eingeschalteter Lampe gelangt man durch einen kurzen Druck auf den Seitenschalter ins reguläre UI zurück.


Bedient wird die Lampe mit einem Heck- und einem Seitenschalter.

 

Resümee:
Mit der Olight M20SX Javelot bekommt man eine robuste und zuverlässige Lampe, die für lange Jahre zu einem treuen Begleiter werden kann. Die Bedienung ist intuitiv; lediglich die Tatsache, dass nicht nur die drei Leuchtstufen memorisiert werden, sondern auch Strobe, bietet Anlass zur Kritik. Aber schließlich ist ja niemand gezwungen, das Geblinke zu aktivieren. Der aktuelle Marktpreis liegt zwischen knapp 60 und 80 Euro (Stand: April 2020) und ist mehr als fair.

 

Wie leuchtet sie denn?


Aufnahme bei Tageslicht

 


Kontroll-Schuss

 


Olight M20SX Javelot Turbo

 


Olight M20SX Javelot Turbo Diffusor

 

nach oben



Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Diese Kommentarfunktion ist zurzeit nicht zugelassen.

Powered by WordPress MU.