Taschenlampen-Tests.de






         

25. Juni 2020

Busch & Müller Ixon Core

Gespeichert unter: Startseite — 208730 @ 15:31


Heute wird die Ixon Core von Busch & Müller im Testlabor vorstellig – eine kleine, leichte Fahrradlampe mit offizieller Straßenzulassung.

 

Lieferumfang:
Neben der Lampe mit fest verbautem LiIon-Akku sind eine Halterung für den Lenker, ein Ladekabel und ein Netzteil enthalten. Ein Bild gibt es leider nicht, da ich die Lampe gebraucht und lediglich mit der Halterung erworben habe.

 

Beschreibung der Lampe:
Länge: 106 mm
Durchmesser Kopf: 44 mm
Durchmesser Tail: 31 mm
Gewicht: 106 g
Rollschutz: ja.
wasserdicht: spritzwassergeschützt.
Stromversorgung: fest verbauter LiIon-Akku.


Simpel, aber effektiv: Es braucht nur diese beiden Teile, um die Lampe am Lenker zu befestigen.

 


So sieht das dann aus.

 


Das Gegenstück an der Lampe. Alles passt perfekt zusammen und hält satt.

 

Leuchteinheit:
Eine LED, die vom Hersteller nicht näher spezifiziert ist, verteilt das Licht von oben über einen nach vorne gebogenen Reflektor.


Die Leuchteinheit.

 

Bedienung:
Bedient wird die Lampe komplett über einen Schalter im Lampenkopf. Das Ein- und Ausschalten wird durch einen langen Druck auf diesen Schalter bewerkstelligt. Ein kurzer Druck sorgt bei eingeschalteter Lampe für einen Wechsel zwischen den beiden Leuchtstufen, die mit 50 Lux für mehr als drei Stunden und 12 Lux für 15 Stunden angegeben sind. Die zuletzt aktivierte Leuchtstufe wird dabei memorisiert; die Lampe schaltet in der Leuchtstufe wieder ein, in der sie zuletzt ausgeschaltet wurde.
In der jeweiligen Leuchtstufe blinkt die Lampe in regelmäßigen Intervallen, um über den Zustands des Akkus zu informieren – blau in der hellen, rot in der dunklen Stufe. Je öfter sie blinkt, desto voller ist der Akku. Im Idealzustand blinkt die Ixon Core fünfmal blau oder rot.
Im Gegensatz zu fast allen Herstellern macht Busch & Müller keine Lumenangaben zur Lampe. Da ich mangels Ulbrichtkugel selbst keine Messungen durchführen kann, konnte ich den Wert lediglich per Ceiling-Bounce im Vergleich mit anderen Lampen schätzen. In der hellen Stufe dürfte die Lampe grob zwischen 130 und 200 Lumen liefern, in der dunklen Stufe zwischen 40 und 80 Lumen.


Bedient wird die Ixon Core mit einem Schalter oben am Lampenkopf.

 

Stromversorgung:
Ein fest verbauter LiIon-Akku sorgt dafür, dass die Lampe leuchtet. Aufgeladen kann der Akku mittels eines beliebigen USB-Kabels. Während des Ladevorgangs leuchtet eine blaue LED im Schalter. Ist der Ladevorgang abgeschlossen, erlischt die LED.


Die Abdeckung des Ladeports am Lampenpopo…

 


… und der Ladeport höchstselbst.

 

Laufzeittest:
Die Lampe wurde in der hellen Stufe eingeschaltet und prophylaktisch durch einen Ventilator gekühlt.

Fazit:
Die Lampe zickt und zuckt zwar während des gesamten Tests, den ich nach einer Stunde beendet habe, ständig ein wenig rum, stellt aber unter Beweis, dass sie recht ordentlich geregelt ist.
Fünfmal Blinken entspricht einem vollen Akku. Beim ersten Blinken nach 60 Minuten, das innerhalb der folgenden zwei Minuten erfolgte, blinkte die Lampe viermal blau – damit dürfte noch eine Menge an Restlaufzeit drin sein.

 

Beam:
Das Lichtbild ist für einen verwöhnten Flashaholic recht gewöhnungsbedürftig – irgendwie scheint es, als schaue man bei der Ixon Core durch einen Briefschlitz.


Schuss auf die Scheibe.

 

Resümee:
Ich bin nicht der schnellste Fahrradfahrer, und mit der Ixon Core von Busch & Müller werde ich mit ziemlicher Sicherheit auch nicht dazu. Das Lichtbild ist ziemlich gewöhnungsbedürftig, und die Leistung ist eher dürftig. Der Preis von 69,90 Euro (Stand: Juni 2020) ist für eine Lampe, die zwar nach StVZO offiziell zugelassen ist, aber nicht sonderlich hell ist, schon ziemlich sportlich. Als Notbeleuchtung oder „Alibi-Lampe“ für mögliche Verkehrskontrollen leistet die Ixon Core dennoch gute Dienste.


Größenvergleich. Von links: Busch & Müller Ixon Core, Olight S2R Baton II, Lupine Betty TL2 S.

 

Die Outdoor-Beamshots wurden mit einer Belichtungszeit von 2 Sekunden bei Blende 4 und 800 ASA aufgenommen.


Aufnahme bei Tageslicht

 


Kontroll-Schuss bei Dunkelheit

 


Busch & Müller Ixon Core dunkel

 


Busch & Müller Ixon Core hell

 

nach oben



Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Diese Kommentarfunktion ist zurzeit nicht zugelassen.

Powered by WordPress MU.