Taschenlampen-Tests.de






         

16. Februar 2012

Led Lenser X21R

Gespeichert unter: Taschenlampen-Tests — 208730 @ 09:59

Led Lenser X21R 001
Mit der X21R ist der lang erwartete und von vielen lang ersehnte Nachfolger der X21 nun auf dem Markt.

 

Led Lenser X21R 002
Mit einer Länge von fast 42 Zentimetern und einem Gewicht von knapp anderthalb Kilo gehört die X21R, wie der Vorgänger auch, nicht zu den filigranen Lampen, sondern eher zur „Klopper“-Fraktion.

 

Da es sich bei diesem Test um eine Auftragsarbeit handelt, die mit der Verpflichtung einhergeht, diverse Links zu veröffentlichen, werdet ihr hier mehr rot eingefärbten Text finden als üblich. Aber keine Angst – das Urteilsvermögen eures Lampentesters wird auch trotz der klitzekleinen Zuwendung in Form einer Strandvilla und einer neuen Yacht nicht getrübt.

Verpackung/Lieferumfang:
In einem stabilen Kunststoffkoffer sind die Lampe, ein Akkupack zum Betrieb, ein Ladegerät, das an der Wand befestigt werden kann, entsprechendes Befestigungsmaterial, ein Tragegurt nebst zwei Gummiringen zur Befestigung an der Lampe, zwei eckige Gummiringe für Lampenkopf und Endkappe als Rollschutz, ein Stativhalter, eine mehrsprachige Bedienungsanleitung, eine „Smart-Card“ mit Kurzbefehlen zur Bedienung, und eine kleine Werbebroschüre des Herstellers enthalten.

Led Lenser X21R 003

Led Lenser X21R 004

Led Lenser X21R 005
Der Lieferumfang ist recht üppig ausgefallen.

 

Led Lenser X21R 006
Mit an Bord ist ein Tragegurt mit Schulterverstärkung nebst Gummiringen zur Befestigung des Gurts an der Lampe. Für längere Ausflüge mit dem Lampi ist dieses Zubehör unentbehrlich.

 

Led Lenser X21R 007
Zwei Gummiringe für Lampenkopf und Endkappe sorgen dafür, dass die Lampe nicht wegrollt.

 

Led Lenser X21R 008
Adapter zur Montage der Lampe auf einem Stativ.

 

Led Lenser X21R 009
Dübel und Schrauben zur Wandbefestigung des Ladegeräts.


Beschreibung der Lampe/erster Eindruck:
Länge defokussiert: 410 mm
Länge fokussiert: 416 mm
Durchmesser Kopf: 95,5 mm
Durchmesser Tail: 39 mm
Gewicht: 826 g
Gewicht mit Akkupack: 1484 g
Anodisierung: gut und gleichmäßig ausgeführt, nicht wirklich schnittfest.
Tailstand: ja, wenngleich das aufgrund der Länge der Lampe und ihrer Kopflastigkeit in den meisten Fällen praxisfremd sein dürfte.
Rollschutz: ja, bei Montage der beiden Gummiringe für Lampenkopf und Endkappe.
wasserdicht: spritzwassergeschützt.
Besonderheiten: Die Lampe ist durch Vor- und Zurückschieben des Lampenkopfs fokussierbar. Was die Anodisierung betrifft, habe ich von Zweibrüder schon Besseres gesehen. Traktiert man die Lampe mit einem harten Gegenstand, scheint schnell das Alu durch. Okay, das ist trotz der „Schnittfest“-Definition von HA III bei jeder Lampe so, aber bei mancher geht es halt nicht ganz so schnell wie bei der X21R, bei manch anderer allerdings auch noch wesentlich schneller – das sollte zur Ehrenrettung der X21R ebenfalls gesagt werden.
Insgesamt wirkt die Lampe robust verarbeitet. Manche Led-Lenser-Hasser bezeichnen die Wandstärke des Batterierohrs gerne als „Konservendosenblech“. Dem möchte ich entgegen halten, dass es sicherlich Lampen mit höherer Wandstärke gibt, aber das, was Zweibrüder der Lampe mit auf den Weg gegeben hat, ist völlig ausreichend. Und obwohl ich den beliebten „Fahr-mit-dem-Auto-über-die-Lampe“-Test bei der X21R nicht durchgeführt habe, bin ich ziemlich sicher, dass sie den, bis auf ein paar Macken, unbeschadet überstehen würde – zumal ich meinen einzigen „Fahr-mit-dem-Auto-über-die-Lampe“-Test ausgerechnet mit einer Zweibrüder-Lampe durchgeführt habe. Und die hat anschließend munter weiter geleuchtet.

Led Lenser X21R 010
Das Batterierohr ist sicherlich nicht das dickste im gesamten Lampenuniversum, aber es tut genau das, was es muss. Wozu also die Lampe zusätzlich schwerer machen?

 

Led Lenser X21R 011
Endkappe mit Feder für den Minuskontakt. Gegen versehntliches Einschalten kann die Endkappe eine Viertelumdrehung gelockert werden.

 

Led Lenser X21R 012
Lampenkopf mit Kühlrippen.

 

Led Lenser X21R 013
Links X21R, rechts X21. Die „Neue“ ist nochmal ein Stückchen länger als der Vorgänger.


Leuchteinheit:
Wie beim Vorgänger X21, wurden auch hier sieben Cree-XR-E-LEDs verbaut, die jeweils hinter einer eigenen Linse sitzen. Die Linsen bestehen aus Kunststoff. Zweibrüder nennt das X-Lens-Technology.

Led Lenser X21R 014
Ansicht von vorne.

 

Led Lenser X21R 015
Verbaut wurden sieben XR-E-LEDs.

 

Led Lenser X21R 016
Die Linsen bestehen aus Kunststoff. In der Praxis verkratzen Kunststofflinsen wesentlich schneller als Glaslinsen. Warum Zweibrüder hier nicht mal nachrüstet, ist mir unverständlich. Sollte ein Austausch nötig sein, kann man sich, meiner Erfahrung nach, aber auf den guten Service und die Kulanz der Firma verlassen. Und das, ebenfalls meiner Erfahrung nach, sogar noch nach Ablauf der Garantiezeit.


Stromversorgung/Laufzeittest:
Ein Akkupack, das aus vier 1,2-Volt-NiMh-Akkus mit einer Kapazität von 9.000mAh besteht, sorgt für den nötigen Dampf. Getestet wurde die Lampe in der hellsten Einstellung, die mit 1.600 Lumen angegeben ist, im „Constant-Current-Mode“, in dem die Lampe die Maximalleistung zwei Minuten hält und laut Hersteller innerhalb der nächsten fünf Minuten auf 60 Prozent der Maximalleistung herunterregelt.
Der Test wurde zweigeteilt. Beim ersten Test wurde die Lampe durchgängig in diesem Modus betrieben, beim zweiten Test wurde sie unmittelbar nach jedem Beginn des Herunterregelns aus- und wieder eingeschaltet, um die Laufzeit und Regelung unter Maximalbelastung zu überprüfen. Gekühlt wurde die Lampe bei beiden Testläufen durch einen Ventilator. Beim Test war die Lampe auf maximale Fokussierung eingestellt. In defokussierter Einstellung wurden 4.300 Lux gemessen.

Laufzeitmessung Constant-Current-Mode:
Beim Einschalten: 118.500 Lux
nach 5 Minuten: 108.300 Lux
nach 10 Minuten: 92.400 Lux
nach 20 Minuten: 92.400 Lux
nach 30 Minuten: 92.400 Lux
nach 40 Minuten: 92.400 Lux
nach 50 Minuten: 92.400 Lux
nach 60 Minuten: 92.400 Lux
nach 70 Minuten: 26.700 Lux
nach 80 Minuten: 26.700 Lux
nach 90 Minuten: 26.700 Lux
nach 100 Minuten: 26.700 Lux
nach 110 Minuten: 26.500 Lux
nach 120 Minuten: 26.400 Lux
nach 130 Minuten: 26.200 Lux
nach 140 Minuten: 26.100 Lux
nach 150 Minuten: 23.700 Lux
Nach 151 Minuten begann die Lampe, in regelmäßigen Abständen zu blinken, als Zeichen, dass sich die Akkukapazität dem Ende zuneigt. Durch Herunterschalten in die dunkle Stufe steht noch für einige Zeit ausreichend Restlicht zur guten Orientierung zur Verfügung.
Wie man den Messungen entnehmen kann, regelt die Lampe nach etwas mehr als einer Stunde aus der „60-Prozent-Stufe“ nochmals deutlich herunter, um eine längere Laufzeit zu erzielen.
Zur Anzeige der Kapazität verfügt die Lampe über eine zusätzliche LED unterhalb des Schalters, die bei hoher Kapazität durchgängig Grün leuchtet. Nach 120 Minuten wechselte die Kapazitätsanzeige-LED der Lampe auf Rot, nach 150 Minuten auf Rot-blinkend.

Laufzeitmessung Constant-Current-Mode mit Wiedereinschalten nach Beginn des Herunterregelns (Dauerbelastung auf höchster Stufe):
Beim Einschalten: 114.200 Lux
nach 5 Minuten: 110.700 Lux
nach 10 Minuten: 110.200 Lux
nach 20 Minuten: 110.000 Lux
nach 30 Minuten: 110.300 Lux
nach 40 Minuten: 110.400 Lux
nach 50 Minuten: 110.100 Lux
nach 60 Minuten: 110.000 Lux
nach 70 Minuten: 109.500 Lux
Nach 74 Minuten begann die Lampe, in regelmäßigen Abständen zu blinken. Nach 78 Minuten schaltete die Lampe ab.
Betriebsanzeige: Nach 71 Minuten wechselte die Kapazitätsanzeige-LED der Lampe auf Rot, nach 74 Minuten auf Rot-blinkend.

Fazit: Die X21R verfügt über eine ausgezeichnete Regelung. Beim Dauerbetrieb in der hellsten Stufe wird die Lampe ohne Kühlung recht warm. Das automatische Herunterregeln nach einigen Minuten macht also durchaus Sinn, da die LEDs dadurch vor einer möglichen Überhitzung geschützt werden. Im Praxisbetrieb sollten allerdings auch beim regelmäßigen Wiedereinschalten nach Beginn des Herunterregelns, sprich unter Maximalbelastung, die Kühlung durch den Blutkreislauf und die Umgebungsluft ausreichen, damit die LEDs keinen Schaden nehmen.
Die unterschiedlichen Ausgangswerte der Messungen sind auf minimale Toleranzen beim Messaufbau zurückzuführen. Hier reichen bereits wenige Millimeter an Veränderung von Abstand oder Neigungswinkel zum Messgerät, um das Messergebnis entsprechend zu „verfälschen“. Mein Messaufbau ist sicherlich alles andere als hochwissenschaftlich, dennoch ist er ausreichend, um eine gute Aussage zur Regelung der Lampe liefern zu können.

Led Lenser X21R 017
Der Kontakt der LEDs zum Stromversorger wird mittels Cinch-Verbindung hergestellt.

 

Led Lenser X21R 018
Vier D-Zellen-Akkus mit einer Kapazität von 9.000mAh wurden zu einem Akkupack zusammengefasst.

 

Led Lenser X21R 019
Die Ladekontakte an der Lampe.

 

Led Lenser X21R 020
Das Ladegerät wird durch ein Netzteil (nicht mit auf dem Bild) mit Strom versorgt.

 

Led Lenser X21R 021
Die Lampe rastet mit einem hörbaren Klicken ins Ladegerät ein. Während des Ladevorgangs leuchtet die Diode am Ladegerät Rot, ist der Akku komplett geladen, wechselt sie auf Grün. Mit den beigelegten Schrauben und Dübeln kann der Lader an der Wand befestigt werden. Das Ladeprinzip heißt bei Zweibrüder Floating-Charge-System.


Bedienung:
Mit einem leichtgängigen Taster/Schalter seitlich unterhalb des Lampenkopfs wird die Lampe eingeschaltet, Antippen gibt Momentlicht. Hier wurde zum Vorgängermodell nichts verändert, die Gefahr der unbeabsichtigten Selbstblendung ist auch bei der X21R gegeben. Gegen versehentliches Einschalten kann die Endkappe eine Viertelumdrehung gelöst werden.
Der Nutzer kann zwischen drei Leuchtprogrammen wählen: „Professional“, „Easy“ und „Defence“. Werksseitig eingestellt ist „Professional“. Durch einen Druck auf den Schalter startet die Lampe in der hellsten Stufe und durchläuft durch mehrmaliges Antippen nacheinander die Stufen Dunkel (15%), Blinken, SOS und Strobe. In „Easy“ stehen „Hell“ und „Dunkel“ zur Verfügung, in „Defence“ Hell und Strobe. Der Wechsel zwischen den Leuchtprogrammen geschieht durch viermaliges Antippen des Schalters und anschließendes Einschalten der Lampe. Bestätigt wird der Wechsel durch Blinken. Einmaliges Blinken = Professional; zweimaliges Blinken = Easy; dreimaliges Blinken = Defence.
Weiterhin verfügt die X21R über eine Dimmfunktion. Wenn die Lampe in der hellsten Stufe leuchtet und der Schalter gedrückt gehalten wird, wechselt die Lampe in die dunkelste Einstellung und rampt von dort hoch bis zur maximalen Leistung und wieder zurück. Lässt man den Schalter los, wenn die gewünschte Helligkeit erreicht ist, wird diese für die Dauer des Einschaltens als Dauerlicht aktiviert. Drückt man den Schalter ganz durch, schaltet die Lampe aus. Dabei blitzt sie vor dem Ausgehen kurz in der Stufe auf, die der vor dem Ausschalten aktivierten folgt, was zwar in der Praxis meist nicht störend, aber dennoch alles andere als optimal gelöst ist.
Allen Leuchtprogrammen übergeordnet sind zwei so genannte „Energy-Modes“. Im „Energy-Saving-Mode“ hält die Lampe die Maximalleistung zwei Minuten und regelt dann innerhalb von fünf Minuten auf 50 Prozent und nach etwa 25 Minuten auf 15 Prozent herunter. Im „Constant-Current-Mode“ hält die Lampe die Maximalleistung ebenfalls zwei Minuten und regelt dann innerhalb der nächsten fünf Minuten auf 60 Prozent herunter. Um zwischen diesen Programmen zu wechseln, muss der Schalter acht Mal angetippt und die Lampe anschließend eingeschaltet werden. Die Lampe signalisiert wie folgt, welches Programm aktiviert wird: Leuchten und anschließendes Dunklerwerden: Energy-Saving-Mode; Leuchten und anschließendes Ausgehen: Constant-Current-Mode.
Was hier ausführlich beschrieben wurde, ist in der Praxis einfach zu begreifen. Sowohl der Wechsel zwischen den Leuchtprogrammen als auch der Wechsel zwischen den Energieprogrammen geht schnell und unkompliziert vonstatten. In der Regel wird man ohnehin eine Einstellung favorisieren und es bei dieser belassen. Zweibrüder betitelt die Möglichkeit, die Leuchtprogramme und Energie-Modi zu wechseln, als Smart-Light-Technology.

Led Lenser X21R 022
Auf der „Smart-Card“ sind die wichtigsten Bedienbefehle in Kurzform zu finden.

 

Led Lenser X21R 023
Der Taster/Schalter reagiert schon bei leichter Berührung. Die Gefahr der Selbstblendung ist relativ hoch, und obwohl ich das bereits von der X21 kannte, ist es mir auch während des Tests der X21R einmal passiert, dass ich mir aus Versehen direkt in die Augen geleuchtet habe, was mit 1.600 Lumen doch recht unangenehm ist und euern geneigten Lampentester für kurze Zeit aus dem Verkehr gezogen hat. Eine Leuchtdiode zeigt grob den Ladezustand der Akkus an. Ich zitiere mal aus der Bedienungsanleitung: „Grün (Dauerlicht) = Batteriekapazität hoch; Rot (Dauerlicht) = Batteriekapazität normal; Rot (Blinklicht) = Batteriekapazität niedrig.“ Auch, wenn diese Art der Kapazitätsprüfung nicht allzu genau ist, ist sie als Orientierung für den Benutzer dennoch durchaus hilfreich.


Beam:
Je nach Fokuseinstellung liefert die Lampe eine gleichmäßige Ausleuchtung des Nahbereichs oder die helle Ausleuchtung eines Punkts auf größere Entfernungen. In allen Einstellungen sind die für eine fokussierbare Lampe typischen Ringe zu sehen, was den einen mehr, den anderen weniger stören wird. Von offizieller Seite heißt die Möglichkeit der Fokussierung Advanced-Focus-System.

Led Lenser X21R 024
„White-wall-beamshot“ X21R defokussiert.

 

Led Lenser X21R 025
„White-wall-beamshot“ X21R fokussiert.


Resümee:
Die X21R macht viel Licht. Richtig viel Licht. Allerdings nicht so viel Licht, dass man ehrfürchtig die Hände zum Himmel heben müsste. Dafür kommt die Lampe mindestens ein Jahr zu spät. Denn aktuelle Lampen mit drei XM-L-LEDs erzielen die gleiche und mehr Leistung als die X21R mit sieben XR-E-LEDs. Die Regelung funktioniert ausgezeichnet, und man hat bei jedem Einschalten die volle Leuchtkraft. So macht die Lampe erheblich mehr Spaß als das ungeregelte Vorgängermodell X21. Ob ein Fokussiersystem sinnvoll ist, ist eine persönliche Sache, daher lasse ich das mal dahingestellt. Ein definitiver Nachteil jedoch ist, dass die X21R dadurch nicht wasserdicht, sondern lediglich spritzwassergeschützt ist. Fakt ist allerdings auch, dass die X21R in komplett fokussierter Einstellung den höchsten Luxwert aller LED-Serienlampen erreicht hat, die ich bislang gemessen habe. In der Praxis äußert sich das in einer wirklich enormen Reichweite, die nicht nur einem bekennenden Flashy automatisch ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert.
Letztendlich muss jede Lampe nicht nur an dem gemessen werden, was sie kann, sondern auch in der Relation zum Verkaufspreis gesehen werden. Der liegt bei der X21R bei knapp 440 Euro (Stand: Februar 2012). Und bei diesem Preis ist eine Glaslinse kein Kann, sondern ein Muss. Auch eine bessere Anodisierung ist in dieser Preisklasse Pflicht.
Diejenigen Nutzer, die ein „Rundum-Sorglos-Paket“ mit einer wirklich hellen Lampe bevorzugen, bei dem die Akkus zum Laden nicht entnommen werden müssen, werden mit der Lampe hochzufrieden sein, auch, wenn der Preis meiner Meinung nach doch um einiges zu hoch angesetzt ist.
Zur Verfügung gestellt wurde die Lampe freundlicherweise von Zweibrüder www.zweibrueder.com In Auftrag gegeben wurde der Test von Hallimash ( Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash). Und ganz zum Schluss noch einige Links, wo Led Lenser im bunten Internetz so überall anzutreffen ist. Led-Lenser-Forum, Facebook, Twitter. Erhältlich ist die Lampe unter anderem hier.

Led Lenser X21R 026
Größenvergleich. Von links: Led Lenser X21R, Fenix TK70, Maglite 3-D-Cell, Olight M30, Zebralight SC600.

 

Die Outdoor-Beamshots wurden mit einer Belichtungszeit von einer Sekunde bei Blende 4 und 800 ASA aufgenommen. Die Entfernung bis zum Wald beträgt etwa 100 Meter. Somit ist dies zwar keine „Reichweiten-Strecke“; die Leuchtcharakteristik und -leistung kann man allerdings gut erkennen. Neben den größeren Kloppern ist zum Vergleich auch die TK35 von Fenix dabei, die immerhin auch mit mehr als 800 ANSI-Lumen angegeben ist.

Led Lenser X21R 027
Led Lenser X21R, dunkle Stufe, defokussiert.

 

Led Lenser X21R 028
Led Lenser X21R, dunkle Stufe, fokussiert

 

Led Lenser X21R 029
Led Lenser X21R, helle Stufe, defokussiert

 

Led Lenser X21R 030
Led Lenser X21R, helle Stufe, fokussiert

 

Led Lenser X21R 031
Led Lenser X21

 

Led Lenser X21R 032
Fenix TK70

 

Led Lenser X21R 033
Microfire K3500R Warrior III

 

Led Lenser X21R 034
Fenix TK35

 

nach oben



Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Diese Kommentarfunktion ist zurzeit nicht zugelassen.

Powered by WordPress MU.