Taschenlampen-Tests.de






         

27. Februar 2012

Der Flashaholic

Gespeichert unter: Taschenlampen-Tests — 208730 @ 18:47

Dieser Artikel ist nicht für Gelegenheits- oder Armleuchter gedacht. Er richtet sich speziell an diejenigen Nutzer, für die eine Taschenlampe mehr ist als nur eine Taschenlampe – eine Weltanschauung, eine Religion, eine Bastion des Lichts, ein Wunderwerk der Technik, ein leuchtender Freund, den man nicht mehr missen möchte.

Der Flashaholic 001

 

Oder, um genau zu sein: viele leuchtende Freunde.

Der Flashaholic

 

Der Flashaholic 003
Ein entsprechender Backup-Rucksack gehört ebenfalls zur Grundausstattung.

 

Mit akribischer Genauigkeit soll hier aufgezeigt werden, was einen Flashaholic ausmacht. Gleichzeitig erhalten Anfänger wertvolle Tipps, wie man vom funzelnden Stümper zum echten Leuchtprofi wird.

Anfängerfehler
Der größte Irrglaube des Anfängers ist der, dass man einfach die nächstbeste Taschenlampe kaufen und damit munter drauflos leuchten kann. Wer auf diese Weise vorgeht, wird zwangsläufig eine derbe Enttäuschung erleben. Der Kauf einer Taschenlampe setzt Sachkenntnis und zielorientiertes Handeln voraus.
Auf die gravierendsten Anfängerfehler möchte ich an dieser Stelle in Wort und Bild eingehen.

Der Flashaholic 004
Lampen mit Direct-Drive erfreuen sich unter Flashaholics keiner großen Beliebtheit.

 

Der Flashaholic 005
Auch Lampen mit Donut-hole sind verpönt.

 

Der Flashaholic nutzt vorwiegend Lampen, die mit Lithium-Ionen-Akkus betrieben werden. Die meisten Lampen-Noobs wissen nicht, dass sie Lithium-Ionen-Akkus nicht ähnlich sorglos verwenden dürfen wie herkömmliche NiMh-Akkus oder Alkali-Batterien. Lithium-Ionen-Akkus haben eine hohe Energiedichte und waren schon häufig Ursache für Unglücke mit Taschenlampen. Wer unbedarft ohne Kenntnis der Materie einfach irgendwelche Lithium-Ionen-Akkus ins Batterierohr stopft, kann dafür böse bestraft werden. Vor allem bei der Verwendung von Akkus in mehrzelligen Lampen ist erhöhte Vorsicht geboten.

Der Flashaholic 006
Gebäude nach der Nutzung von Billig-Akkus in einer mehrzelligen Lampe.

 

Der Flashaholic 007
Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte stets geschützte Akkus verwenden!


Der Flashaholic
Was den Profi vom funzelnden Dilettanten unterscheidet, sind nicht nur menschliche Reife, technisches Verständnis und die tägliche, mehrstündige Beschäftigung mit der Materie über Jahrzehnte hinweg, sondern auch elementare Dinge, die weit über die reine Nutzung von Taschenlampen hinaus gehen. Ein Flashaholic leuchtet nicht einfach; er lebt diesen Status mit allen Konsequenzen.

Betrachten wir also zunächst einmal die Lebensumstände eines Flashaholics.

Der Flashaholic 008
Flashaholics ernähren sich selbstverständlich ausschließlich von Light-Produkten.

 

Beim Rasieren kommen spezielle Modelle zum Einsatz, die nicht im normalen Einzelhandel zu finden sind.

Der Flashaholic 009
Ein zuverlässiges Modell ist der Light-Shaver LED-Sharp-Cut V 3.2.

 

Der Flashaholic kennt sich nicht nur mit sämtlichen auf dem Markt erhältlichen Modellen aus, sondern weiß auch über die kleinen Geheimnisse Bescheid, die maßgeblich für die Leuchtleistung oder -charakteristik einer Taschenlampe sind.
Wichtig sind auch scheinbar nebensächliche Dinge, wie die Frontlinse einer Lampe. Um auch das letzte bisschen Lichtleistung herauszukitzeln, ist eine Anti-Reflex-beschichtete Linse Pflicht.

Der Flashaholic 010
Der echte Flashaholic führt die Beschichtung selbst mit einem Glas Bier durch. Nach spätestens einer Stunde ist die Linse so besoffen, dass sie keinerlei Reflexe mehr hat.

 

Der Flashaholic 011
Für eine gleichmäßige Lichtverteilung sorgt ein Orange-Peel-Reflektor.

 

Der Flashaholic 012
Nur für erfahrene Flashaholics: Eigenbau einer Multi-Chip-LED.


Abarten des Flashaholismus
Wie bei allen Dingen, die man intensiv und mit vollem Einsatz betreibt, besteht auch beim Flashaholic die Gefahr der Sucht. Das kann von körperlichen Entzugserscheinungen bis hin zur schweren seelischen Abartigkeit führen. Hat man letzteres Stadium erreicht, ist eine Heilung nur noch in den seltensten Fällen möglich.

Der Flashaholic 013
Kranker Flashaholic im Endstadium: der White-Wall-Hunter.


Flashaholics und Erfolg
Der gesunde Flashaholic steht mit beiden Beinen im Leben und wird wegen seiner großen Kompetenz allseits geschätzt. Nehmen wir als Paradebeispiel diesen jungen, dynamischen, charmanten, gutaussehenden Flashie-Womanizer.

Der Flashaholic 014
Paradebeispiel eines Flashaholics.

 

Dieser nette Mann ist nicht nur in Fachforen bekannt und beliebt, sondern hat im Leben alles erreicht, was ein Mann erreichen kann – beruflich wie privat.
Taschenlampen sind nicht nur sexy – Taschenlampen machen auch sexy. Der Erfolg in der Damenwelt ist für einen professionellen Flashaholic quasi vorprogrammiert, da ihm die Frauen scharenweise hinterherlaufen und zu Füßen liegen. Doch anders als zwielichtige Rockstars, muss sich der Flashaholic nicht mit minderjährigen Groupies durch billige, verwanzte Hotelbetten poppen, sondern kann unter der Crème de la Crème der schönsten Frauen der Haute-Couture-Gesellschaft wählen.

Der Flashaholic 015
Als Flashaholic hat man die Qual der Wahl in der Damenwelt.

 

Mit diesem Bild eines glücklichen Flashaholics beschließen wir die umfangreiche Exkursion in die wunderbare Welt der Leuchtprofis. Sicherlich kriegt nicht jeder eine solche Rassefrau wie das Traum-Model auf obigem Bild in die Kiste. Aber wenn dieser Artikel dem Ein- oder Anderen auf dem Weg dorthin und auf dem Weg, künftig korrekter zu leuchten, ein wenig helfen kann, hat er seinen Zweck schon mehr als erfüllt.

 

nach oben



Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Diese Kommentarfunktion ist zurzeit nicht zugelassen.

Powered by WordPress MU.